“Glaube es nicht!” Gedicht von Musa Dshalil vom 20. November 1943
An verschiedenen Stationen seiner Haft, vor allem im Gefängnis Berlin-Moabit, schreibt Musa Dshalil seine Gedichte in selbstgefertigte Kladden und übergibt sie seinem belgischen Zellengenossen Andre Timmermans, der sie retten kann. Nach Kriegsende übergibt Timmermans sie der sowjetischen Botschaft in Brüssel.
deutsche Übersetzung des Gedichtes
Seite 2
zurück
(c) 2003 Gedenkstätte Deutscher Widerstand