Galina Fjodorowna Romanowa
Aufnahme der Gestapo, Oktober 1943
Galina Romanowa wird 1918 bei Dnepropetrowsk geboren. Sie studiert Medizin. Am 1. Juli 1942 wird sie nach Deutschland deportiert, wo sie als Ärztin in Zwangsarbeiterlagern arbeitet. Am 6. Oktober 1943 wird sie wegen ihrer Tätigkeit für die Europäische Union festgenommen, am 27. April 1944 zum Tode verurteilt und am 3. November 1944 in Berlin-Plötzensee ermordet.
zurück
(c) 2003 Gedenkstätte Deutscher Widerstand