Abschiedsbrief von Krista Lavíčková vom 11. August 1944
Krista Lavíčková wird am 15. Dezember 1917 in Mährisch-Ostrau geboren. Sie lebt und arbeitet in Prag. Sie wird am 3. September 1943 festgenommen und gemeinsam mit ihrem Vater am 27. März 1944 vom “Volksgerichtshof” zum Tode verurteilt. Am 11. August 1944 wird sie in Plötzensee ermordet. Vater, Mutter und Tochter sterben innerhalb von neun Monaten unter dem Fallbeil
Seite 2
zurück
(c) 2003 Gedenkstätte Deutscher Widerstand